News

Warenursprung & Präferenzen | News | 29 August 2016

Deutscher Automobilhersteller erteilt MIC Customs Solutions Auftrag für Warenursprungs- und Präferenzsoftwarelösung in Südafrika

Hinsichtlich Einfuhren aus Südafrika in die EU können produzierende Unternehmen von Präferenzzollsätzen auf komplett verbaute Einheiten basierend auf dem Abkommen über Handel, Entwicklung und Zusammenarbeit zwischen der EU und der Republik Südafrika profitieren. Um das zu ermöglichen ist es erforderlich einen gesetzeskonformen und revisionsfesten Prozess zur…


Globales Zollmanagement | News | 26 August 2016

Neue Version des belgischen APCS e-Desk geht in Betrieb

Am 5. September 2016 geht eine neue Version der belgischen APCS e-Desk Anwendung in Betrieb. Ab diesem Zeitpunkt wird es in e-Desk nicht mehr möglich sein Zollinformationen im Nachhinein anzumelden (das heißt, Anmeldung nachdem die Ware an Bord des Schiffs geladen wurde). Es wird allerdings ein Terminal Mitarbeiter während der Terminalöffnungszeiten zur Verfügung stehen um…


News | Warenursprung & Präferenzen | 2 August 2016

Der USITC-Bericht unterstreicht die positiven Effekte von Handelsabkommen

In einer zunehmend global vernetzten Welt sind Unternehmen immer stärker auf Freihandelsabkommen (FTAs) angewiesen, um ihre Import- und Exportaktivitäten möglichst gewinnbringend und reibungslos durchführen zu können. Unbestritten trifft das nirgendwo eher zu, als in den USA, welche ihre Rolle als weltweit führende Wirtschaftsmacht im Zeitalter globalisierter Geschäftsmodelle…


News | Warenursprung & Präferenzen | 2 August 2016

Wie können Unternehmen von der Ausweitung des IT-Abkommens profitieren?

Da der globale Markt für IT-Produkte ständig wächst und an Bedeutung gewinnt, suchen Unternehmensgruppen weltweit nach Möglichkeiten den internationalen Handel mit diesen Produkten konkurrenzfähiger zu gestalten. Einer der wesentlichsten Fortschritte im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung dieses Marktes in den letzten Jahrzehnten war das Übereinkommen über den Handel mit…


News | Warenursprung & Präferenzen | 13 Juli 2016

Das Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada vor der Ratifizierung durch nationale Parlamente

Die Europäische Kommission hat bestätigt, dass sie die Zustimmung der einzelnen Regierungen der EU - Mitgliedsstaaten hinsichtlich eines neuen Freihandelsabkommens (FTA) zwischen der EU und Kanada anstrebt. Nach vielen Diskussionen wurde von der Kommission einem gemischten Abkommen der Vorzug eingeräumt. Das umfassende Wirtschafts-und Handelsabkommen (CETA) zwischen der EU und…


News | 13 Juli 2016

Befürchtung, dass der Brexit das Handelsabkommen zwischen der EU und Singapur zum Scheitern bringen könnte

Unternehmen bringen ihre Besorgnis zum Ausdruck, dass die Entscheidung des Vereinigten Königreiches, aus der Europäischen Union auszutreten, negative Auswirkungen auf das geplante Freihandelsabkommen (FTA) zwischen der EU und Singapur haben könnte. Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Singapur (EUSFTA) war das erste Freihandelsabkommen (FTA), welches zwischen der EU…


News | 28 Juni 2016

MIC eröffnet neue Niederlassung im asiatischen Raum

MIC Customs Solutions hat MIC Customs Solutions TH Ltd. diesen Juni gegründet, das ist MICs neue Niederlassung in Bangkok, Thailand, zur besseren Unterstützung seiner Kunden im asiatischen Raum. Die Niederlassung startet seinen Betrieb offiziell am 4. Juli 2016. MIC bedient bereits seit mehr als 15 Jahren Kunden mit Zoll- und Compliance Software Lösungen in der Asien-Pazifik…


News | 28 Juni 2016

Größere Büroräumlichkeiten für MICs Deutschland Niederlassung

MIC Customs Solutions hat größere Büroräumlichkeiten in Erlangen, Deutschland, bezogen. Aufgrund des anhaltenden Wachstums von MIC in Deutschland war es erforderlich, dass die MIC Logistik GmbH, Teil der MIC Gruppe, größere Büroräumlichkeiten in Erlangen bezieht. Die Eröffnungsfeier, zusammen mit MIC Kunden, fand bereits Anfang Juni 2016 statt. Die neuen Standortdaten der…


News | Warenursprung & Präferenzen | 13 Juni 2016

Die USA und Europa streben hart danach, TTIP gegen wachsenden Widerstand zu beschließen

Führungspersönlichkeiten in den USA und Europa ringen um Unterstützung für die transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP), um zunehmender Opposition gegen das Abkommen, welche einen Verhandlungsfortschritt zum Scheitern bringen könnte, entgegenzuwirken. Das Freihandelsabkommen dient der Festigung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den zwei Regionen, aber…


News | Warenursprung & Präferenzen | 13 Juni 2016

Wie könnte das Mexiko-EFTA-Freihandelsabkommen erweitert werden?

Als Teil der anhaltenden Bemühungen hinsichtlich der Erweiterung des Umfangs seiner internationalen Handelsaktivitäten, werden Mexikos Handelsabkommen mit einer Reihe von wichtigen internationalen Partnern einer neuerlichen Überprüfung unterzogen. Eine der entscheidendsten und bedeutendsten Entwicklungen während der letzten Wochen war in diesem Zusammenhang der Beginn der…