Zolltarifierung & Exportkontrollklassifizierung

Überblick

Die Bestimmung und regelmäßige Verwendung der richtigen Zolltarifierung bzw. Exportkontrollklassifizierung für ein Produkt ist die grundlegendste und oft schwierigste Aufgabe innerhalb des internationalen Handels. Sie ist ein wesentlicher Teil der Zoll- und Trade-Compliance und der entscheidende Schlüsselfaktor für die Berechnung von Zollabgaben und der korrekten Anwendung von Ursprungsregeln.

Es ist üblich, dass Menschen in verschiedenen Bereichen eines Unternehmens oft unterschiedliche Zolltarifierungs- und Exportkontrollklassifizierungsentscheidungen treffen. Dies führt regelmäßig zu einem doppelten Arbeitsaufwand und inkonsistenten Ergebnissen bei gleichen Produkten – ein für die kontrollierenden Behörden einfach und schnell nachgewiesenes Vergehen, das meist mit einer teuren Abmahnung verbunden ist. Um das zu vermeiden, bedarf es eines zentralen und standardisierten Produkt-Tarifierungs bzw. -Klassifizierungsprozesses.

MICs zentrales System zur Zolltarifierung & Exportkontrollklassifizierung (MIC CCS) ist kosteneffizient und entspricht den jeweiligen nationalen Zolltarifen sowie Exportkontroll-Güterlisten. MIC CCS erleichtert die Bestimmung, Validierung sowie Zuordnung der Zolltarifierung & Exportkontrollklassifizierung und stellt sämtliche Content-Informationen im benutzerfreundlichen Format zur Verfügung. Außerdem ermöglicht die Software eine übersichtliche Steuerung des gesamten Produkt-Tarifierungs- und Klassifizierungsprozesses auf globaler Ebene.

Produkt-Tarifierung und Exportkontroll-Klassifizierung

  • ein weltweiter Zoll- & Exportkontrollartikelstamm, voll integriert in ERP-Systeme
  • speichert, tarifiert, klassifiziert und validiert Produkte entsprechend nationaler Zolltarife und Exportkontroll-Güterlisten
  • Workflow-basierte manuelle, teil- oder vollautomatisierte Zuordnung der Produkt-Tarifierung/-Klassifizierung für mehrere Länder
  • automatisierte Produkt-Tarifierung/-Klassifizierung, basierend auf unternehmensindividuellen Produktmerkmalen (benutzerdefinierte konfigurierbare Selektions- und Matching-Regeln)
  • Vorschlagsalgorithmen für Zolltarifierung und Exportkontrollklassifizierung unter Anwendung von künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernens (KI/ML)
  • automatische Produkt-Tarifierung/-Klassifizierung von wiederkehrenden Artikeln
  • automatisch aktualisierte Produkt-Tarifierung/-Klassifizierung im gesamten Unternehmen aufgrund von Quertarifierungs-/-klassifizierungsregeln
  • effiziente, länderübergreifende Massenumtarifierung/-umklassifizierung mehrerer Artikel (z. B. bei jährlichen Zolltarifänderungen)
  • einfache Produkt-Tarifierung/-Klassifizierung anhand von Entscheidungsbäumen
  • Produkt-Tarifierung/-Klassifizierung für ein neues Land, basierend auf der eines anderen Landes (Quertarifierung/-klassifizierung)
  • automatische Einarbeitung (Dokumentenmanagement) von Beschreibungen und Bildern der Produkte sowie von Artikelkonstruktionen, Herkunfts- oder Kostendaten zur leichteren Identifizierung der Produkte

Vereinfachte Datenverwaltung

  • anwenderfreundliches Nachschlagen von Zolltarifen, Exportkontroll-Güterlisten sowie Zoll-, Steuer- und Handelsmaßnahmen mittels Suchassistenten
  • einfache Übernahme zu tarifierender/klassifizierender Artikeldaten dank Anbindung an ERP-Systeme und Dienstleister (z. B. Broker)
  • voller Audit-Trail sowie Zolltarifierungs-/Exportkontrollklassifizierungshistorie für jeden Artikel
  • schneller und korrekter Wiederabruf bei Revision
  • globales Workflow Management von Tarifierungs-/Klassifizierungsaufgaben zentral von einem Standort aus
  • Data Analytics zur Analyse und Optimierung der Qualität in den Zolltarifierungs- und Exportkontrollklassifizierungsprozessen

Optimierte Kommunikations-Schnittstellen

  • standortspezifischer Zugang zu Zolltarifierungs-/Exportkontrollklassifizierungsdaten
  • Web-Access zu globaler Zolltarifierungs-/Exportkontrollklassifizierungsdatenbank (Internet, Intranet)
  • regelmäßig aktualisierter Trade-Content durch den Global Trade Content Service (GTCS) von MIC für mehr als 150 Länder via vollautomatischer Schnittstellen zu auserwählten nationalen und länderübergreifenden Content-Partnern (z. B. nationale Behörden, Mendel Verlag, PST.AG etc.)
Benefits

01

Verhindert doppelten Arbeitsaufwand

und Uneinheitlichkeit mittels standardisierter, länderübergreifender workflow-basierter Produkt-Tarifierung/-Klassifizierung

04

Kosteneffizient

und entsprechend den nationalen Zolltarifen sowie Exportkontroll-Güterlisten

02

Erleichtert die Bestimmung

Validierung sowie Zuordnung der Zolltarifierung & Exportkontroll-Klassifizierung für ein Produkt anhand eines intelligenten Matching-Algorithmus

05

Anwenderfreundliches

Format und Nachschlagefunkionen mittels Suchassistenten

 

03

Erlaubt globale Kontrolle

des gesamten Produkt-Tarifierungs- und Klassifizierungs-Prozesses

06

Regelmäßig aktualisierter Trade Content

für mehr als 150 Länder via vollautomatischer Schnittstellen zu auserwählten nationalen und länderübergreifenden Content-Partnern

 

Aktuelles

Industrie Neuigkeiten | | MIC Customs Solutions |
Industrie Neuigkeiten | | MIC Customs Solutions |
Brexit | | MIC Customs Solutions |
Industrie Neuigkeiten | | MIC Customs Solutions |
News | Exportkontroll-Management | Tarifierung & Klassifizierung | Globales Zollmanagement | Warenursprung & Präferenzen | 29 April 2022
News | Tarifierung & Klassifizierung | Globales Zollmanagement | Warenursprung & Präferenzen | 31 März 2022
News | Tarifierung & Klassifizierung | Globales Zollmanagement | 18 Februar 2022
Exportkontroll-Management | Tarifierung & Klassifizierung | Globales Zollmanagement | Warenursprung & Präferenzen | 15 Dezember 2021

Kontaktieren Sie uns