Zollsoftware-Lösung für USA - Automated Commercial Environment (ACE)

Überblick

Die meisten multinationalen Unternehmen, welche in die USA importieren, agieren als ein sogenannter Importer of Record (IOR) für die US-Zollbehörden. IORs erfassen Import-Einträge und ähnliche Dokumente mithilfe eines lizensierten Zollbrokers, oder direkt durch die US-Zollbehörde und den Grenzschutz (US Customs and Border Protection - CBP) als self-filer.

Ob nun direkt mithilfe der CBP oder eines Zollbrokers, das Automated Commercial Environment (ACE) ist das aktuelle System für die Abwicklung von administrativen Voraussetzungen für müheloses, effizientes und fehlerfreies Importieren und Exportieren.

ACE wurde entworfen um als primäres System zu dienen, mithilfe dessen die internationale Handelsgemeinschaft über US Importe und Exporte berichtet um über Zulässigkeiten zu entscheiden. Nach vielen Jahren voller Arbeit und Verzögerungen sind die meisten CBP filing requirements nur im ACE verfügbar. Mithilfe des ACE Single Windows können manuelle Prozesse optimiert und automatisiert werden; Papier wird eliminiert. Diese Veränderung (weg von Papierbasierten Prozessen) resultiert oft in schnellere, optimierte Prozesse sowohl für die Regierung als auch für Händler. Das festgelegte Ziel ist es, die Handelsgemeinscht eine leichtere und effiziente Einhaltung des US Rechts und Regulierungen zu ermöglichen.

Um einem User die elektronische Einreichung bei US-Behörden zu ermöglichen, hat CBP ursprünlich das Automated Broker Interface (ABI) entwickelt, welches Teil des Automated Commercial Systems (ACS), dem Vorgänger des ACE's ist. Das ABI wurde upgedatet um dem User die elektronische Einreichung von Importdaten mithilfe der CBP in das ACE zu ermöglichen, wobei Entry Summaries elektronisch übermittelt, bestätigt, geändert und bezahlt werden können. 

Aktuell sind mehr als 96 % aller Meldungen im ACE mithilfe des ABI erfasst, was die zentrale Rolle dieses System im Bezug zu Geschäften im US Import aufzeigt. In bestimmten Fällen werden diese Meldungen auch durch die IOR mithilfe des CBP selbst erfasst. In anderen Fällen agiert der Broker des IOR als eine Art Schnittstelle mit dem ACE System. 

Unternehmen können ACE Erfassungen zu CBP via ABI nutzen, um ein breites Spektrum an Aufgaben zu erfüllen, inklusive:
  • Elektronische Erfassung von entry release data für cargo release processing, konsolidierte Eintragszusammenfassungen, Konsumeinträgen, gebündelten TIB Einträgen, FTZ Einträgen und Lagerentnahmen für den Konsum, ausgewählte  bypass entry summaries und Rückerstattungsansprüche
  • Erhalten von Ergebnissen von ACE Änderungen und Bestätigungen während der Entwicklung und des Testens von Entry Summary Transaktionen, papierlose Kennzeichnung für allgemeine Erfassungstransaktionen, bedingte Frachentladungs-Ergebnisse oder vorrangige Behandlung durch Prüfungs-/Freigabeprozesse
  • Übermittlung von US Zollanmeldungen
  • Ändern oder updaten von Buchungsdaten und ausgewählten Versanddetails
  • Verwendung des Single Windows mit CBP für die elektronische Erfassung von Partner Government Agency (PGA) Daten. CBP verwaltet den Grenzschutz von über 40 PGA Einheiten.

Die Vielfältigkeit von ABI beinhaltet unterschiedliche Nutzen:

  • Durch die Verbesserung derSchnelligkeit und Effizienz von Zollprozessen, wird die Freigabe der Waren vereinfacht
  • Regelmäßige administrative Nachrichten halten den Nutzer auf dem Laufenden
  • Filer können für mehrere Einträge mittels eines einzigen Zahlungsvorganges durch Kontoauszugsverarbeitung bezahlen, es ist jedoch auch möglich Zölle, Gebühren und Steuern elektronisch via Automated Clearinghouse System zu bezahlen
Nutzen Sie unsere US ACE-Software inkl. ABI

Angesichts der Vielzahl an Vorteilen des ABI Systems, kann es für Unternehmen, welche regelmäßig im Ausland Geschäfte machen, hilfreich sein in eine Zolllösung zu investieren, die kompatible mit ABI Standards im neuen ACE Umfeld ist.

CBP verwaltet eine Liste offiziel zertifizierter Software-Anbieter für ACE-Transaktionen via ABI. MIC ist einer der offiziell anerkannten Anbieter, dank der Zolllösung für die Vereinigten Staaten.

Mit diesem web-basierten System, können IORs oder Broker die Prozesse für verschiedene Produktionsstätten automatisieren. Das erlaubt Unternehmen standardisierte, organisierte und definierte Workflow-Prozesse, welche mit existierenden Vorschriften kompatible sind, aufzubauen und hilft dabei sich auf zukünftige Änderungen vorzubereiten.

Das MIC-Tool bietet nicht nur Lösungen für AES für Exporte und ABI für Importe, sondern auch für Import/Export Compliance Automation, 10+2/Importer Security Filing (ISF) Regeln, Zolltarif- und Exportkontroll-Klassifizierung als auch die Zoll-Abwicklung in Foreign Trade Zones (FTZ) und Duty Drawback. Außerdem werden auch das Management von Freihandelsabkommen und Verwaltung von Ursprungs-Lieferanten-Erklärungen für NAFTA, CAFTA, US-Chile, US-Australia, US-Peru, KORUS, AALA, Buy America Act u. v. m. angeboten.

Durch die Investition in eine solche Lösung können Unternehmen sicherstellen, dass ihre regulatorischen Anforderungen erfüllt sind, bei garantiert höchster Effizienz, Compliance und Transparenz in ihrem internationalen Geschäftsverkehr.

Referenzen

Unter MIC's Kundenreferenzen für die US befinden sich Unternehmen wie General MotorsInfineonDaimler Trucks NAProcter & GambleVolvo Cars CorporationZF Friedrichshafen, ...

Kontaktieren Sie uns