MIC INTRA für EU-28 bereit

Globales Zollmanagement | News | 5 July 2013

Intrastatsoftware für Kroatien bereits ab dem ersten Tag des EU-Beitritts im Echtbetrieb


Nach dem EU-Beitritt Kroatiens am 1. Juli werden die Kontrollen an den Grenzen zu den benachbarten EU-Staaten nicht automatisch wegfallen, Kroatien will aber jetzt schon beginnen, die Kriterien für den Schengen-Beitritt zu erfüllen. Wie das kroatische Innenministerium mitteilte, werde derzeit mit Slowenien und Ungarn über Bedingungen für gemeinsame Grenzkontrollen verhandelt, um vor allem in der Tourismussaison ein schnelles Vorankommen an den Grenzen zu ermöglichen.

Was aber unmittelbar mit dem EU-Beitritt für alle Wirtschaftstreibende in Kraft tritt ist der Wegfall der Zollformalitäten, sprich der Zollverfahren für den grenzüberschreitenden Warenverkehr. Stattdessen ist auch in Kroatien künftig lediglich eine Intrastat Meldung für Warenlieferungen innerhalb der EU an die nationale Behörde für Statistik zu senden. Mit MIC INTRA bieten wir Ihnen eine Software genau für diesen Zweck und das ab dem 1. Tag des kroatischen EU-Beitritts.

MIC INTRA kann aber noch mehr, es ermöglicht Ihnen als einzig erhältliches Software-Paket eine effiziente und kostengünstige Lösung für die Intrastat Meldungserstellung in allen 28 EU-Mitgliedstaaten. Ein großer Vorteil speziell für multinationale Unternehmen!

Möchten auch Sie von MIC's Intrastat-Lösung profitieren? Dann kontaktieren Sie uns bitte einfach unter [email protected]remove-this.mic-cust.com für weitere Informationen.


Zurück