Wesentliche Erleichterung durch MICs Lösung für Warenursprung & Präferenzen

News | Tarifierung & Klassifizierung | Warenursprung & Präferenzen | 28 July 2017

Rund um die Welt gibt es bereits mehr als 400 ratifizierte Freihandelsabkommen (FTAs) die den Handel unter den beteiligten Ländern erleichtern und Unternehmen Einsparungs-Potenziale in puncto Zollabgaben und somit Wettbewerbsvorteile bieten. Aber nur durch die zwingende Erfüllung einer Anzahl komplexer Warenursprungsregeln sowie deren detaillierter Dokumentation können Unternehmen diese Einsparungspotenziale sowie Wettbewerbsvorteile auch wirklich nutzen. Dazu ist es erforderlich einen gesetzeskonformen und revisionssicheren Prozess zur Warenursprungs-Kalkulation einzurichten. Und genau dabei unterstützt MIC seine Kunden mit seiner Lösung für Warenursprung & Präferenzen.

Erst kürzlich im März 2017 hat ein Weltmarktführer am Technologiesektor einen Vertrag mit MIC unterzeichnet, welcher folgende Lösungen umfasst:

Bereits 3 Monate später, nach dem Go-Live der Phase 1 mit einigen pilotierten Standorten, profitiert das Unternehmen von einer automatisierten Warenursprungskalkulation. Was früher zehntausende von Arbeitsstunden in Anspruch genommen hat, wird heute in kürzester Zeit automatisiert kalkuliert. Das ist eine immense Reduktion des Aufwandes und minimiert Kosten bei gleichzeitig verbesserter Compliance.

Die erste Projektphase, die Einführung von MIC OCS, konnte erfolgreich vor Planungsende realisiert werden. Die bevorstehende zweite Projektphase beinhaltet das MIC CCS Rollout sowie die Anbindung weiterer Standorte an MIC OCS.

Über MIC:

MIC ist der weltweit führende Anbieter für globale Zoll- und Trade Compliance Softwarelösungen. Das bedeutet: MIC Zoll- und Trade Compliance Software wird von über 700 Kunden in über 48 Ländern auf sechs Kontinenten verwendet.

Wollen Sie mehr von MIC wissen, dann kontaktieren Sie uns bitte unter [email protected]remove-this.mic-cust.com für weitere Informationen.


Zurück