FTZ Implementierung für USA

Globales Zollmanagement | Press Releases | 20 März 2017

Erster MIC Kunde, welcher mit MIC’s FTZ Lösung in Betrieb gehen wird


Southfield, MI, USA - MIC Customs Solutions wird eine vollintegrierte Zollsoftwarelösung für eine völlig neu errichtete Automobilproduktionsstätte liefern, einschließlich der benötigten Funktionalitäten für die US "Foreign Trade Zone" (FTZ) samt Zollbestandsmanagement. Der in South Carolina angesiedelte Kunde hat MIC damit beauftragt, all seine Bedürfnisse hinsichtlich US-Zoll-Compliance-Software abzudecken. Diese reichen von Produkt-Tarifierung (MIC CCS), über Warenursprung (MIC OCS), Import-/Exportzollanmeldungen (MIC-CUST® Import & Export US), "Importer Security Filing" (MIC ISF) bis hin zu FTZ (MIC-CUST® FTZ US).

"Wir freuen uns über die Gelegenheit zukünftig auch US FTZ-Kunden betreuen zu dürfen sowie über das entgegengebrachte Vertrauen unseres Kunden beim Start dieses neuen MIC-Produkts", erklärt MIC Americas President, Gianluca Romano.

Damit die FTZ-Vorteile genutzt werden können, müssen Unternehmen vorweisen, dass sie die in der FTZ befindlichen Bestände unter exakter Kontrolle haben, sowohl im täglichen Betrieb als auch bei zukünftigen Audits. Diese Kontrollmöglichkeit erfordert Automatisierung und Präzision in der vom Betreiber eingesetzten Zolllösung. Die in MIC-CUST® implementierte Bestandsmanagement-Funktionalität unterstützt das für über ein Dutzend verschiedener Duty-Deferral Programs weltweit.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns bitte via [email protected]remove-this.mic-cust.com


Zurück