Foreign Trade Zones (FTZ) Software Lösung

Übersicht

Foreign Trade Zones (FTZ) bleiben für viele verschiedene Branchen in den Vereinigten Staaten wertvoll und wichtig. Die Zulassung zur FTZ ermöglicht es, ausländische und inländische Waren im internationalen Handel und außerhalb des US-Zollgebiets zu berücksichtigen. Infolgedessen können zugelassene Unternehmen in einer Foreign Trade Zone Importzölle/Abgaben reduzieren oder ganz vermeiden und weitere Vorteile nutzen, während sie die Produktion in den Vereinigten Staaten fördern – selbst mit Fremdmaterialien.

Verbessern Sie Ihre Wettbewerbsposition, indem Sie die Vorteile der Foreign Trade Zone mit MIC-CUST® FTZ nutzen

Der Hauptvorteil einer Foreign Trade Zone ist die Verbesserung der Wettbewerbsposition eines Unternehmens. Es kann Einfuhrzölle vermeiden, wenn Waren, die in die FTZ eingeführt werden, innerhalb der FTZ gelagert, sortiert, geprüft, neu verpackt und montiert und dann exportiert werden, ohne dass sie jemals in den US-Handel gelangen. Für diejenigen Produkte, die in den US-Handel gelangen, sind Zollzahlungen erst dann fällig, wenn die Waren aus der Zone entnommen werden. Die Verschiebung der Zahlung bietet den Importeuren und Exporteuren einen Vorteil beim Cashflow. Darüber hinaus können sich die Zoll- und Steuersätze für Waren, die in eine Außenhandelszone eingeführt werden, aufgrund von Tätigkeiten innerhalb der Zone ändern. Ein Unternehmen kann wählen, ob es entweder den Zollsatz für das in der Zone befindliche Fremdmaterial oder den Zollsatz für das aus der Zone überführte Fertigprodukt zahlen möchte – je nachdem, was vorteilhafter ist (z.B. Konzept der Tarifumkehrung).

Das FTZ-Modul von MIC-CUST® erfüllt nicht nur die Anforderungen der Customs and Border Protection (CBP) an ein Bestandskontroll- und Aufzeichnungssystem (ICRS), sondern macht auch den laufenden Betrieb der FTZ effizienter und konformer, indem es eine Reihe integrierter Tools zur Verwaltung aller Aspekte des Betriebs einer FTZ bereitstellt. MIC-CUST® FTZ bietet ein zentrales Dashboard für die Überwachung des gesamten Prozesses, vom Anlegen einer Inbound-Bewegung bis hin zur Erteilung der Zonenzulassung. Darüber hinaus ermöglicht das Modul die Bestandsverwaltung in der von Ihrem Geschäftsprozess geforderten Detailgenauigkeit – sowohl First-In, First-Out (FIFO) als auch die direkte Identifizierung (z.B. nach Seriennummer, Charge, Fertigungslos, VIN) oder eine Kombination aus beiden werden vollständig unterstützt. Schließlich können die Details für alle Entnahmen aus der Zone automatisch an MIC-CUST® US ENTRY übertragen werden, um direkt eine wöchentliche Zusammenfassung der Einfuhren an CBP zu senden.

In Kombination mit den anderen MIC-Modulen können wir Zollanmeldungen in vielen Ländern für den direkten Datenaustausch mit den nationalen Anmeldesystemen der Zollbehörden sicherstellen.

Aktuelles
News | Globales Zollmanagement | 30 Oktober 2019
News | Globales Zollmanagement | 19 September 2019
News | Globales Zollmanagement | 9 September 2019
News | Exportkontroll-Management | Tarifierung & Klassifizierung | Globales Zollmanagement | Warenursprung & Präferenzen | 6 August 2019
Kontaktieren Sie uns